Eine zweite Bierwirtschaft muss her: s'Truderinger Wirtshaus

Kirchtruderinger Str. 17
München
  • Erbaut: 1900
  • Besonderheit: historisierender Schopfwalmdachbau mit Zwerchgiebel, Erkertürmchen und Eisenbalkon

Der zweigeschossige Putzbau mit Schopfwalmdach, Zwerchgiebel, Erkertürmen und Eisenbalkonen wurde 1900 als Gasthaus Göttler erbaut. Seine historisierenden Elemente rufen die Epochen der Renaissance und des Barocks in Erinnerung.

Heute ist das vormalige „beim Hansen“ und spätere „beim Göttler“ aus diesem Ortsteil nicht mehr wegzudenken. Doch seine Entstehung war ein langer Kampf.

Das heutige Truderinger Gasthaus steht auf dem ehemaligen Anwesen des „Hansenbauers“, dessen Wurzeln nachweislich in das 15. Jahrhundert zurückreichen, aber auch älter sein könnten. Der alte Hofname „beim Hansen“ bezieht sich auf den kurfürstlichen Hundepfleger Hans Mayr, der 1632 das Gut aus der Asche erhob. Dessen Familie wird es, Basen und Vettern eingeschlossen, 230 Jahre besitzen.

Im Juli 1862 übernehmen die Wirtsleute Franz und Kreszenz Großmann aus Moosach das Anwesen und bemühen sich sogleich um eine Schankkonzession. Damit waren sie nicht die Ersten und ebensowenig erfolgreich wie ihre Vorgänger Joseph Holzer, der von 1848 bis 1851 prozessiert, und Joseph Fischer, der sich von 1858 bis 1864 mehrfach, zeitweise mit Großmann im Verbund, durch die gerichtlichen Instanzen kämpft. Parallel dazu betreiben alle drei immer wieder unerlaubte Winkelwirtschaften in ihren Häusern und werden mit Geldbußen abgestraft.

Ab 1862 unterstützt auch die politische Gemeinde Trudering mit mehrfachen Schreiben an das zuständige Bezirksamt das Gesuch. Nun erkennen die Behörden langsam, wie ernst es den Truderingern mit ihrer zweiten Bierwirtschaft ist. Nach nochmaliger Prüfung der Bewerber erhält Großmann im Juli 1864 endlich die erbetene Konzession. Von nun an konnten sich die Kirchtruderinger „beim Hansen“ ganz legal auf ein Bier treffen. Sein Enkelsohn Max Göttler übernimmt 1907 die Gastwirtschaft, und aus dieser Zeit stammt das heutige Gebäude.